Drucken

Es geht jetzt um Erdkabel: Beim Bau der Stromtrasse Suedlink sollen derartige Leitungen Vorrang vor Freileitungen bekommen. Das Bild zeigt Erdkabel auf einem Feld bei Göttingen. Archivfoto: dpa
Schauenburg. Die geplante Stromtrasse Suedlink wird vorrangig nicht mit Überlandleitungen ausgestattet, sondern mit Erdkabeln.
Diese Vorgabe des Bundes hat die Bundesnetzagentur auch dem Planer und künftigen Betreiber der Leitung, der Firma Tennet, für alle weiteren Schritte ins Stammbuch geschrieben ...

Den ganzen Onlineartikel lesen

Artikel als PDF lesen

Quelle: HNA vom 17.09.2015;