Rund 250 Warburger treten der neu gegründeten Bürgerinitiative gegen die Stromtrasse bei

Überwältigt war Bürgermeister Michael Stickeln von der positiven Resonanz bei der Gründung einer Bürgerinitiative gegen den Bau der Suedlink-Stromtrasse. Fast 400 Zuhörer kamen in das Pädagogische Zentrum, um den Widerstand gegen die geplante
Monstertrasse zu bündeln. Auf Anhieb fand sich ein Vorstand, der spontan von drei engagierten Bürgern erweitert wurde.

>> Den ganzen Artikel lesen

Quelle: Neue Westfälische vom 25.06.2014, Hermann Ludwig